Gemeinsames Jugendwochenende

Zahlreiche Jugendliche der Kirchenbezirke Bautzen und Dresden probten Ende Januar für den Jugendgottesdienst. Höhepunkt war der Vortrag in einem Werkstattkonzert.

In einem Jugendgottesdienst hatte Bezirksevangelist Jürgen Weise darum gebeten, dass sich künftig mehr Sänger am Jugendchor beteiligen mögen als bisher. Um dies zu erreichen, hatten die Dirigenten Christian Menz und Jürgen Stein bereits etwas geplant:

Die Jugendchöre der Kirchenbezirke Dresden und Bautzen trafen sich am letzten Januarwochenende in der „Gerberbastei“ in Bautzen. Dort wurde nicht nur übernachtet und gespeist, sondern auch hart gearbeitet. Das Ziel war, ein kleines Konzert auf die Beine zu stellen und gleichzeitig den Zusammenhalt untereinander zu stärken. Zusätzliche Unterstützung erhielten die Sänger durch erfahrene Musiker und Dirigenten wie Tobias Horschke und Torsten Boob.

Nach ca. 6 Stunden Übungszeit, die nur unterbrochen wurden, um neue Kraft zu tanken, präsentierte der Chor stolz die Früchte seiner Arbeit. Obwohl das Konzert in der neuapostolischen Kirche Bautzen überraschend kurz war, löste es viel Freude bei den Zuhörern aus. Die versammelten Glaubensgeschwister bedankten sich mit Applaus und begeisterten Gesichtern.

Von diesem Erfolgserlebnis beflügelt, kehrten die Jugendlichen zu ihrer Herberge zurück. Nach dem Abendessen wurde gemeinsam gespielt, getanzt und gesungen bis spät in die Nacht. Niemand konnte sich daran stören, denn es war kein anderer mehr mit im Haus.

Am Sonntagvormittag erlebten die Teilnehmer des Jugendwochenendes in der Kirche Bautzen einen Gottesdienst mit Bischof Matthes.

Nun bleibt zu hoffen, dass sich der Wunsch des Bezirksevangelisten bald erfüllen wird ...

S.J./ Fotos: J.K.