Gemeindeübergreifender Wandertag

Wann

Sa., 02.07.2016 10.00 Uhr

Ansprechpartner

Rahn, Reinhard
rahn79@t-online.de
 03522 506115

Eine herzliche Einladung, zum gemeindeübergreifenden Wandertag am Samstag 02. Juli 2016 in das Naturschutzgebiet Gohrischheide. Treffpunkt ist der Parkplatz des Tiergeheges am Bahnhof Jacobsthal (Gemeinde Zeithain bei Riesa) um 10.00 Uhr. Wo früher Kurfürst August der Starke sein „Lustlager“ aufschlug, später ab 1874 der erste sächsische Truppenübungsplatz eingerichtet wurde und bis 1992 die Streitkräfte der Sowjetarmee und der NVA das Areal militärisch nutzten, wollen wir am Rande der Heide unsere Wanderung durchführen. Zeithain und die Gohrischheide haben aber auch eine sehr traurige Vergangenheit. Ab April 1941 wurden hier mehrere Kriegsgefangenenlager errichtet, vornehmlich für russische, aber auch italienische und Gefangene aus anderen Nationen. Auf militärischem Sperrgebiet und fernab der Zivilbevölkerung wurde hier durch das Hitlerregime in kürzester Zeit ein Lagergelände eingerichtet, wofür französische und jugoslawische Gefangene schuften mussten. Unsere Wanderung soll auch zum ehemaligen „Russenfriedhof Jacobsthal“ führen, auf dem bis zu 12.000 Tote verscharrt wurden. Insbesondere die Opfer des Massensterbens der im Winter 1941/42 herrschenden Fleckfieberepidemie. Auch ein deutscher Soldatenfriedhof soll besucht werden. Auf beiden Friedhöfen wollen wir beten, singen und Blumen niederlegen. Ein Blick in die Historie soll allen Teilnehmern einen Einblick geben, warum wir unbedingt für Gnade und Vergebung wirken wollen. Dies soll eine schöne Vorbereitung auf den Entschlafenengottesdienst am darauffolgenden Sonntag sein. Nach der Wanderung wollen wir noch Gemeinschaft pflegen. Bitte dazu Decken oder andere Sitzmöglichkeiten mitbringen. Die Verpflegung erfolgt aus dem Rucksack. Ganz herzlich laden die Amtsträger der Gemeinde Riesa zu dieser speziellen Wanderung ein. Teilnehmer können sich vorab beim Vorsteher der Gemeinde Riesa per Kontaktformular (siehe unten) melden.